Ancillary Vertrag

Hier ein paar schriftliche Beispiele für Nebenabreden, die in einem Dokument auftauchen können: Die Wörterbuchdefinition des Wortes « Nebenwort » bedeutet untergeordnete, untergeordnete oder ergänzende. Ein Nebengeschäft arbeitet nach dem gleichen Konzept: Sie ergänzen die Einnahmen und Aktivitäten der Kanzlei. Die bevollmächtigten Vertreter der Stadt sind berechtigt, Kopien aller unterzeichneten Verträge und anderer Vereinbarungen zwischen PCL und jedem Berater (einschließlich etwaiger Nebenverträge) in den Büros von PCL während der normalen Arbeitszeit und nach angemessener Ankündigung zu prüfen. Obwohl Bestimmungen, die die Tätigkeit des Verkäufers nach Abschluss beschränken, manchmal in der endgültigen Übernahmevereinbarung festgelegt sind, können Transaktionen auch so strukturiert sein, dass eine Wettbewerbs- oder Nicht-Aufforderungsvereinbarung zum Abschluss als Nebenvereinbarung abgeschlossen wird. Ziel dieser Vereinbarungen ist es, den Verkäufer daran zu hindern, sein Wissen über das übertragene Geschäft zu nutzen, um Maßnahmen zu ergreifen, die dem Unternehmen nach der Schließung schaden könnten. Im Rahmen einer Wettbewerbsfreihandelsabkommen verpflichtet sich ein Verkäufer in der Regel für einen bestimmten Zeitraum, konkurrierenden Unternehmen, die in demselben Gebiet und an demselben geografischen Standort tätig sind, nicht direkt oder indirekt zu betreiben, zu investieren oder Dienstleistungen zu erbringen. Im Rahmen einer Nicht-Aufforderungs- oder Nicht-Mietvereinbarung erklärt sich der Verkäufer für einen bestimmten Zeitraum damit einverstanden, dass er keine Mitarbeiter anfordert oder anstellt, deren Beschäftigung auf den Käufer übertragen wurde. In der Regel bieten Nebenunternehmen Beratungsdienste in Bereichen wie Gesundheitswesen, Bildung und Umwelt an. Sie waren auch in Regierungsbeziehungen oder Lobbyarbeit für Kunden involviert.

Hier sind die verschiedenen Arten von Nebendokumenten : Was ist eine rechtliche Nebendefinition? Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Aspekte der rechtlichen Nebendefinitionen, die in Geschäftlichen, Vereinbarungen und Dokumenten verwendet werden.3 min. Der Begriff « Nebenabreden » beschreibt die verschiedenen Vereinbarungen, die von den Parteien beim Abschluss einer M&A-Transaktion ausgeführt und geliefert werden, um die Bedingungen der endgültigen Akquisitionsvereinbarung zu ergänzen. Obwohl die erforderlichen Nebenabreden von Deal zu Deal unterschiedlich sind, passen die meisten in eine der folgenden Kategorien: Allerdings bringen Nebenunternehmen eine Reihe von Problemen mit sich. Erstens müssten Mandanten, die nicht-legale Dienstleistungen in Anspruch nehmen, auf ihr Anwalts-Klienten-Privileg verzichten – Anwälte können bestimmte Informationen über Sie weitergeben. Zweitens könnte es zu einem Interessenkonflikt kommen, bei dem der Anwalt Handlungen empfehlen könnte, die ihnen finanziell zugute kommen, aber möglicherweise nicht im besten Interesse des Mandanten liegen. Die Übertragungspapiere werden zum Abschluss von Erwerbvon Vermögenswerten zum Nachweis geliefert und bewirken die Übertragung von Vermögenswerten und Verbindlichkeiten vom Verkäufer auf den Käufer. Diese Kategorie von Nebenvereinbarungen umfasst Verkaufsrechnungen, Abtretungen und Annahmen sowie Taten. Übertragungsdokumente sind in der Regel kurze, einfache Vereinbarungen zwischen dem Käufer und dem Verkäufer, die besagen, dass der Verkäufer die angegebenen Vermögenswerte oder Verbindlichkeiten auf den Käufer übertragen hat und dass der Käufer die Abtretung dieser Vermögenswerte akzeptiert und solche Verbindlichkeiten übernommen hat. Verkaufsscheine werden zur Übertragung materiellen persönlichen Vermögens verwendet, während Aufträge und Annahmen zur Übertragung immaterieller Vermögenswerte wie vertragliche Rechte und Pflichten verwendet werden. Immaterielle Vermögenswerte, die bei einem Dritten registriert sind, wie Marken, Patente und Domainnamen, werden in der Regel durch eine gesonderte, spezifische Abtretungs- und Übernahmevereinbarung übertragen, da diese Vereinbarung bei dem entsprechenden Dritten eingereicht werden muss. Die Taten werden verwendet, um Immobilien zu übertragen. Vereinbarungen über Post-Closing-Dienstleistungen wie Übergangsdienstleistungsvereinbarungen, Arbeitsverträge und Beratungsvereinbarungen sind wichtige Nebenabreden, da solche Vereinbarungen den reibungslosen Übergang des Geschäfts vom Verkäufer zum Käufer erleichtern.

Im Rahmen einer Übergangsdienstleistungsvereinbarung verpflichtet sich ein Verkäufer, dem Käufer für eine begrenzte Zeit nach Abschluss wichtige Unterstützungsleistungen wie Buchhaltungs- oder It-Tech-Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen, bis der Käufer diese Funktionen bereitstellen oder an Dritte übertragen kann.

 

Afficher les boutons sociaux
Cacher les boutons sociaux