O2 Vertrag kündigen volders

Die Online-Plattform Volders, ein Anbieter, der beim Vergleich verschiedener Verträge hilft, erhielt in den vergangenen 28 Monaten 22.560 Kündigungen wegen « schlechten Kundenservices ». Vodafone belegte den traurigen ersten Platz. Der Netzbetreiber verlor mehr als 1.700 Kunden aufgrund des schlechten Kundenservices. Vor ein paar Tagen haben wir über die schlechten Tricks bei Vodafone berichtet. Darüber, wie Kunden Verträge abschließen und dass viele Servicemitarbeiter jede Gelegenheit nutzen, um Produkte zu verkaufen. Und wenn er die Unterschrift einer toten Frau schmieden muss. Es gibt viele Beschwerden über Kundenservice in den Kommentaren zu dem Artikel. Und wie eine aktuelle Studie zeigt, ist dies tatsächlich deutlich schlimmer als die von O2 und Telekom. Ehemalige Unitymedia-Kunden sind nun besorgt, die Zahl von Vodafone zu sehen. Aber man muss auch sagen: Vodafone hat in Deutschland deutlich mehr Kunden als Unitymedia (rund 7 Millionen).

Vodafone hat allein im Bereich der Mobilfunkkommunikation über 52 Millionen Kunden. Und damit mehr als O2 (45 Millionen) und Telekom (47 Millionen). So auch mit dem zweiten Platz in der Liste, der auch aus dem Mobilfunkbereich kommt: O2. Hier gaben über 1.300 Kunden schlechten Service als Kündigungsgrund an. Ebenfalls in den Top 10: Deutsche Telekom. In den vergangenen zweieinhalb Jahren erhielt der Bonner Konzern jedoch nur 656 Kündigungen auf Kosten eines schlechten Kundenservices. Mitte letzten Jahres wurde klar: Vodafone schluckte Unitymedia. Hannes Ametsreiter, Chef von Vodafone Deutschland, sprach von einem « beispiellosen Ausbau der Infrastruktur » für Deutschland. Aber gilt das auch für den Kundenservice? Der Umfrage zufolge liegt Unitymedia derzeit auf dem 6. Platz. Nur 371 ehemalige Kunden nannten schlechten Service als Grund für die Kündigung. « Die Erfahrung zeigt, dass zufriedene Kunden dem Unternehmen treu bleiben, wenn es keine weiteren Probleme gibt », erklärt Mathias Rhode Volders Chief Marketing Officer.

« Allerdings muss das Vertrauen zwischen dem Verbraucher und dem Unternehmen erst aufgebaut und dann angemessen aufrechterhalten werden. Geschieht dies nicht, kann sich ein Mangel an Kundenservice schnell in einen Kündigungsgrund verwandeln. « .

 

Afficher les boutons sociaux
Cacher les boutons sociaux